×
Klicken Sie hier für weitere Produkte.
Keine Produkte gefunden.
Welcome
Jamones ibéricos Julián del Águila

Jamones ibéricos Julián del Águila

Zeige 1-12 von 34 Artikel

Jamones ibéricos Julián del Águila

Die iberischen Eichelschinken von Julián del Águila werden auf Weiden in Freiheit aufgezogen und ernähren sich daher von Eicheln und Kräutern. Das Endprodukt ist ein exquisites Produkt, in dem alle Aromen des authentischen 100% iberischen Eichelschinkens zu finden sind. Der Erfolg des iberischen Eichelschinkens liegt in dieser Fütterung und Zucht, um die sich Julián del Águila mit Sorgfalt kümmert.

Die handwerklichsten Prozesse sind Teil des heutigen Julián del Águila. Iberische Produzenten seit 1895, wo das Familienunternehmen mehr als 100 Jahre und mehr als 5 Generationen von Meisterköchen hat. Die handwerkliche Produktion, die Erfahrung und die Züchtung unter den oben genannten Bedingungen bringen hochwertige iberische Produkte mit ausgewogenen und natürlichen Aromen und Geschmacksrichtungen auf den Markt.

Auf der anderen Seite müssen wir über die iberische Schweinerasse sprechen, die der Rohstoff des Endprodukts ist, und über die Fläche, die in den Bauernhöfen von Salamanca gezüchtet wird, um das Wohlergehen der Tiere zu gewährleisten.

Unter den Schinken von Julián del Águila heben wir den iberischen Eichelschinken, Köder oder Feldköder und die iberischen Schultern hervor.

Iberische Würste Julián del Águila

Die Wiesen von Salamanca ermöglichen ein geeignetes Klima für die Trocknung, Reifung und Reifung der Produkte von Julián del Águila. Mehr als ein Jahrhundert der Herstellung iberischer Produkte und die Weitergabe von Wissen von Generation zu Generation machen die Produkte von sehr hoher Qualität, ohne die wettbewerbsfähigen Preise zu vergessen.

Die Montanera in Julián del Águila

Alle Schweine, die sich dem Ende ihres Lebens nähern, verbringen ihre letzten Monate mit einem Mastprozess, der als "Montanera" bekannt ist. Während dieser ganzen Zeit laufen die Schweine frei auf der Weide umher und fressen und fressen Eicheln und Weiden. Gemäß dem Königlichen Dekret 4/2014 findet die Montanera-Etappe zwischen dem 1. Oktober und dem 15. Dezember statt.
Nicht alle Schinken dürfen mit Eicheln überzogen werden, denn dieses Königliche Dekret besagt, dass ein Schinken, damit er iberischer Eichelschinken ist, mindestens 60 Tage damit verbringen muss, Eicheln und Weiden auf den Weiden zu verzehren.

Erwähnenswert ist auch, dass die Schweine während des gesamten Montanera-Prozesses viele Kilometer auf der Suche nach Nahrung zurücklegen und zwischen den Fasern ihres Fleisches eine große Fettinfiltration in ihrem Fleisch entsteht, die dem Endprodukt den Geschmack verleiht, den nur iberische Eichelschinken bieten.

In dieser Zeit, in der die Bedeutung der Schweinefütterung entscheidend ist, um die Schweine zu mästen und damit das Mindestgewicht zu erreichen, um als Eichelmastiberer bezeichnet zu werden.

Lesen Sie mehrWeniger anzeigen

Menü

Erstellen Sie ein kostenloses Konto, um Wunschlisten zu verwenden.

Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Konto, um Ihre Favoriten zu speichern.

Registrieren